SSD Helfer Ausbildung

Am vergangenen Wochenende war im Gymnasium Petrinum in Recklinghausen die Ausbildung für die SSD Helfer und der Beginn der Ausbildung für vier Schüler/-innen, die sich für die Vollausbildung zum Schulsanitäter interessierten.
Der erste Tag war, wie immer, ein ziemlich theorielastiger Ausbildungstag. Viel Input, kaum wirkliche Übungen oder Demonstrationen des Lehrstoffes. Zog sich etwas, war aber dennoch im Bereich des Erträglichen. Die insgesamt 11 Schüler/-innen haben sich Mühe gegeben, den doch trockenen Stoff des Unterrichts zu folgen.
Am Sonntag war dann der Erste Hilfe Kurs angesagt, bei dem die praktische Anteil naturgemäß wesentlich höher ist als der Theorieteil. Demnach waren die Schüler/-innen natürlich motivierter, den Unterrichtsstoff zu lernen. Lediglich der Bereich des Eigenschutzes muss man immer noch sehr deutlich hervorheben, denn das haben sie noch nicht ganz verinnerlicht.
Die HLW wurde trainiert und bewältigt, der Druckverband war keine große Herausforderung und auch den Bereich der eigentlichen Ersten Hilfe (Wundversorgung durch Wundschnellverband und Verband an Hand/Finger) haben sie ziemlich gut drauf gehabt.
Leider hat aber auch der Bereich Seitenlage einige deutliche Schwächen aufgezeigt. Da wurde dann mal eben die Kontrolle der Atmung vergessen und sofort die Seitenlage angesetzt.

Alles in allem war das ein dennoch sehr gelungener Auftakt für die vier Schüler/-innen zur Vollausbildung im Schulsanitätsdienst und ein erfolgreicher Lehrgang für die Helfer im SSD.