Hilfsorganisationen


logo_hiorg

In Deutschland gibt es vier große Hilfsorganisationen, die als NGO (Non-Governmental Organization), also Nicht-Regierungs-Organisationen, tätig sind.

Zu ihnen zählen:

  1. Malteser Hilfsdienst (MHD)
  2. Johanniter Unfallhilfe (JUH)
  3. Arbeiter Samariter Bund (ASB)
  4. Deutsches Rotes Kreuz (DRK)

Alle vier großen Hilfsorganisationen bilden die Bevölkerung in Erste Hilfe aus (sogenannte Breitenausbildung). Der Erste Hilfe Kurs ist zudem die Grundlage für alle ehrenamtlichen und hauptberuflichen Mitarbeiter der Hilfsorganisationen in Deutschland. Er stellt sozusagen die Grundlage einer jeden weiteren Ausbildung bei einer der jeweiligen Hilfsorganisation dar.

Seit dem 01. Januar 2015 haben sich allerdings einige Sachen geändert. Der Erste Hilfe Kurs dauert nicht mehr 16 Stunden (verteilt auf zwei Tage – meist am Samstag und Sonntag), sondern nur noch 9 Stunden (absolviert an einem Tag). Wer den Führerschein erwerben möchte, muss diesen 9 Stunden Kurs absolvieren. Ebenso Personen, die mit Kindern und/oder Jugendlichen arbeiten (auch ehrenamtlich). Der Gesetzgeber hat hierfür die Richtlinien verschärft.

Neben den vier großen gibt es weitere Hilfsorganisationen, die ich nicht alle aufzählen kann. Hier also nur die bekannten und wichtigen Organisationen, bei denen man auch ein Ehrenamt ausüben kann.

  1. Freiwillige Feuerwehr (FFW)
  2. Technisches Hilfswerk (THW)
  3. Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG)
  4. Wasserwacht (WW)

Bei dem Link zur Freiwilligen Feuerwehr habe ich die Webseite der FFW Herten-Scherlebeck verlinkt. Ihr könnt bei google.de direkt nach der Freiwilligen Feuerwehr in eurer Stadt suchen. Ansonsten sind alle Links direkt mit den offiziellen Webseiten der jeweiligen Organisationen verlinkt.