SSD Ausbildung


Am 11.11.2017 startete die zweite Komplettausbildung/SSD Helfer Ausbildung im Schulsanitätsdienst am Gymnasium Petrinum.
Das komplette erste Wochenende hat mein Bruder übernommen – DANKE dafür. Ab dem zweiten Ausbildungswochenende übernimmt ein anderer Kollege – auch hier mal ein DANKE dafür.

Am 11.11. war die sogenannte allgemeine Ausbildung – also in erster Linie, wie man mit dem Patienten umgehen sollte und was man besser sein lassen sollte. Da habe ab mittags nur dabei gesessen und zugehört.
Am 12.11. war dann der Erste Hilfe Kurs, an dem ich dann mal aktiv teilgenommen habe, zumal auch nur 11 Schüler/-innen anwesend waren und ich dann einfach um 8:30 Uhr (Beginn) sagte, ich mache mal mit (möchte aber auch eine Bescheinigung dafür haben *hehe*).
Das ganze hatte einige Vorteile: Beim Thema “Verband anlegen an Hand” konnten alle Teilnehmer zu zweit arbeiten. Bei der Seitenlage habe ich jedoch mit meinem Bruder geübt und der Junge, der sozusagen übrig blieb, hat dies in einer temporären 3-er Gruppe abgearbeitet (Stichwort: Prävention).

Ab dem nächsten Ausbildungswochenende sind dann insgesamt 11 Schüler/-innen dabei, die die Vollausbildung zum/-r Schulsanitäter/-in machen werden. Am vergangenen ersten Ausbildungswochenende waren in erster Linie die sogenannten SSD Helfer (Ersthelfer im Schulsanitätsdienst) mit ihrer Ausbildung vor Ort.

Ein Dank geht auch an die Schule, die uns ihre Räumlichkeiten (ja mehrere!) zur Verfügung stellt um die letzte Ausbildung in diesem (gesamten) Schuljahr zu halten.

Ich muss Euch um Verständnis bitten, dass ich hier keine Bilder veröffentliche. Ich habe nämlich überhaupt keine Bilder gemacht. Am ersten Tag (11.11.) war ich erst nach der Mittagspause so richtig anwesend – am zweiten Tag hat mein Bruder die Benutzung von Handys untersagt (war wohl auch schon am ersten Tag so). Von daher: Keine Bilder!

Kommentar verfassen